Hier finden Sie einige Artikel aus der gedruckten Ausgabe des Gemeindebriefes. Diese bleiben auch weiterhin online abrufbar und können über die Suchleiste leicht gefunden werden.

Gemeindebrief download

 (1. Korinther 12,3)

Lieber Bruder, liebe Schwester,

die jetzige Jahreszeit lädt wieder ein zu Ausflügen in die Natur, ob zu Fuß oder
mit dem Rad, in den Wald oder an das Meer.
Als ich ein kleiner Junge war, nahm mich oft mein Großvater mit auf
Spaziergänge in den Wald. Mein Großvater war ein guter Beobachter. Überall
fand er besondere Pflanzen und Tiere. Ich dagegen sah meistens gar nichts,
obwohl ich suchte und guckte. Das machte mich ungeduldig und auch traurig.
Doch mein Großvater ließ mich nicht im Stich, er half mir. Wenn er ein Reh
entdeckte, dann bückte er sich zu mir herunter, streckte seinen Arm direkt
neben meinem Kopf aus und zeigte mit dem Finger auf das Tier. Nun konnte
auch ich das Reh sehen und freute mich und war zufrieden.

Lieber Bruder, liebe Schwester,

es gibt ein Leben nach dem Tod. Für Computerspieler ist das eine Selbstverständlichkeit. Da gibt es Computerspiele, bei denen hat man von vornherein gleich mehrere Leben, und wenn man dann eins verbraucht hat, dann nimmt man eben das nächste. Mit unserer Lebenswirklichkeit hat das wenig zu tun. Wir tragen an unserem Körper keinen Reset-Schalter, den man nur einmal kurz drücken muss, um den Computer neu zu starten. Von Tag zu Tag gehen wir dem Ende unseres Lebens entgegen.

In Bad Schwartau soll ein Netz zur Integration von Migranten entstehen, die größtenteils aus Syrien, Eritrea u. Afghanistan kommen. Vereine, Verbände u. Kirchengemeinden sind aufgerufen, sich bei der Integration zu beteiligen. Es gibt viele Termine u. Möglichkeiten sich zu informieren oder zu helfen: z.B. kann jeder Interessierte  ganz unverbindlich zum Willkommens-Cafe in die AWO-Begegnungsstätte (August Str. 34a) kommen. Jeden 1. Sonntag im Monat um 15 Uhr treffen sich dort Einheimische u. Migranten zum Reden, Singen u. a. Am 01. Februar geht es los. Wer noch Fragen zum Thema hat oder sich einbringen möchte, melde sich bitte bei Ulrike Jäschke