Martin-Luther-Gemeinde 

Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK)

Kaltenhöfer Str. 42
23611 Bad Schwartau

Tel. 0451-21559

 


 

Osterfrühgottesdienst

Ohne Glockengeläut in Dunkelheit und Stille, so beginnt der Osterfrühgottesdienst am 21. April um 5.30 Uhr in der Kirche.
In die Stille hinein erklingt dreimal der Ruf: "Christus ist das Licht!". Und dreimal antwortet die Gemeinde: "Gott sei ewig Dank!" Eine brennende Osterkerze wird in die Kirche hineingetragen. Die Gottesdienstbesucher entzünden an der Kerze jeweils eigene Lichter. Nach und nach erleuchtet der Schein der Kerzen die Kirche. Die Dunkelheit weicht. Während des Gottesdienstes dämmert es. Von außen dringt das Licht des neuen Morgens herein. Die Osterbotschaft wird erlebbar: Der Sieg des Lichtes über das Dunkel. Der Sieg des Lebens gegen den Tod.
Ebenso wie das Licht, das sich langsam ausbreitet ist es mit der Musik. Die ersten Lieder des Osterfrühgottesdienstes sind schlicht, einstimmig, ohne Instrumente. Nach und nach kommen immer mehr Stimmen und Instrumente dazu. Und beim Evangelium erklingt dann das vielstimmige Lob:  „Christus ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden.“
Bildreiche Lesungen aus der Bibel, gefüllte Gebete der alten Kirche sowie eine konzentrierte Auferstehungspredigt sind weitere Elemente dieses besondern Gottesdienstes. Den Höhepunkt bildet dann das Mahl des Herrn. Der Auferstandene Christus lädt ein an seinen Tisch. Er ist Gastgeber und Gabe. Er gibt sich selbst in, mit und unter Brot und Wein.
Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Besucher eingeladen zum Osterfrühstück. Mit Kaffee, Brötchen, kleinen österlichen Köstlichkeiten und herzhaften Leckereien feiern wir das Ende der Fastenzeit. Mit einem Glas Sekt stoßen wir an auf den Sieg unseres Herrn Jesus Christus.