Martin-Luther-Gemeinde 

Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK)

Kaltenhöfer Str. 42
23611 Bad Schwartau

0451-21559

info[at]selk-schwartau.de

 

Ökumenisches Pfingstfest als Audiogottesdienst

Die gute Zusammenarbeit der christlichen Kirchen in Bad Schwartau geht auch während der Kontaktbeschränkungen im Zuge der Coronapandemie weiter. So wird der traditionelle ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag vom Kurpark ins Internet verlegt.

Die Pastorinnen und Pastoren haben zusammen mit den Kirchenmusikerinnen und -musikern sowie zahlreichen Gemeindegliedern einen aufwändigen Audiogottesdienst zum Pfingstfest produziert. Alle Mitwirkende haben zu Hause ihre Stimmen und Instrumente aufgenommen. Die einzelnen Aufnahmen wurden dann zusammengefügt. So spiegelt der Gottesdienst die Vielfalt der christlichen Traditionen wider. Zu hören sind neben Pfingstchorälen mit Orgelbegleitung popmusikalische Kirchenlieder mit Band.

Die Vielfalt der weltweiten Kirche kommt auch in der biblischen Lesung zum Ausdruck. Die Bibel erzählt, wie beim ersten Pfingstfest in Jerusalem durch das Wirken des Heiligen Geistes Menschen verschiedener Sprachen die Frohe Botschaft der Jesusjünger verstanden. „Wieso kann sie jeder von uns in seiner Muttersprache hören?“ wundern sie sich. Beim Audiogottesdienst wird dieser Satz in vielen verschiedenen Sprachen vorgetragen.

Hier der ganze Audiogottesdienst zum Lesen und Hören.

 

Wir feiern wieder Gottesdienste in unserer Kirche

Herzlich laden wir zu Abendmahlsgottesdiensten in unsere Martin-Luther-Kirche ein. Sie bieten die Möglichkeit in dieser bewegten Zeit zur Ruhe zu kommen, Gottes Wort zu hören, in Gemeinschaft zu beten, vorgetragene Lieder mitzusummen und den leibhaftigen Christus im Heiligen Abendmahl zu empfangen.

Bei den Gottesdienstfeiern halten wir uns an die Distanz- und Hygieneregeln und beachten die Verordnungen des Landes Schleswig-Holsteins. Momentan dürfen etwa 30 Teilnehmer gemeinsam in unserer Kirche einen Gottesdienst feiern. Damit die maximale Teilnehmerzahl pro Gottesdienst nicht überschritten wird, bitten wir um rechtzeitige Anmeldungen (bis Samstag, 15.00 Uhr) unter dieser E-Mail-Adresse oder Telefonnummer:
GD-Anmeldung[at]selk-schwartau.de und 0451-2035553.

Hier die aktuellen Gottedienstzeiten.

Für Angehörige von Risikogruppen (ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen), die unsere gemeinsa­men Gottesdienste nicht besuchen wollen, bietet Pastor Klaus Bergmann unter der Woche Einzelabendmahlsfeiern an (entweder in der Kirche oder zu Hause). Bitte ihn direkt ansprechen.

 Bis auf Weiteres werden aber nach wie vor keine Kinder-, Jugend- oder Seniorenveranstaltungen in unseren Räumlichkeiten stattfinden. Unser seelsorgliches Angebot bleibt bestehen.

Alle Informationen, die in diesem Zusammenhang wichtig sind, aktualisieren wir auf dieser Homepage. Hier findet sich u.a. zeitnah ein Ablauf für einen Hausgottesdienst (zum Lesen und zum Hören) zu dem jeweiligen Sonntag.

Wir wollen in dieser Krise festhalten an dem, was uns als christliche Gemeinde verbindet. Hierfür suchen wir neue Wege der Kommunikation und des Austauschs untereinander, z.B. bieten wir Hilfe für Menschen an, die im Alltag praktische und seelsorgliche Unterstützung brauchen.
Sprechen sie uns gerne an! Pastor Klaus Bergmann ist telefonisch (0451-21559) und per E-Mail (pastor[at]selk-schwartau.de) für sie da.

Gemeinsam beten wir um Weisheit für die Verantwortlichen in unserem Land und um Schutz und Heilung für die erkrankten Menschen.

 

Gebet

Herr, wir bringen Dir alle Erkrankten und bitten um Trost und Heilung.
Sei den Leidenden nahe, besonders den Sterbenden.
Bitte tröste jene, die jetzt trauern.
Schenke den Ärzten und Forschern Weisheit und Energie.
Allen Krankenschwestern und Pflegern Kraft in dieser extremen Belastung.
Den Politikern und Mitarbeitern der Gesundheitsämter Besonnenheit.
Wir beten für alle, die in Panik sind. Alle, die von Angst überwältigt sind.
Um Frieden inmitten des Sturms, um klare Sicht.
Wir beten für alle, die großen materiellen Schaden haben oder befürchten.
Guter Gott, wir bringen Dir alle, die in Quarantäne sein müssen, sich einsam fühlen, niemanden umarmen können. Berühre Du Herzen mit Deiner Sanftheit.
Und ja, wir beten, dass diese Epidemie abschwillt, dass die Zahlen zurückgehen, dass Normalität wieder einkehren kann.

Mach uns dankbar für jeden Tag in Gesundheit.
Lass uns nie vergessen, dass das Leben ein Geschenk ist.
Dass wir irgendwann sterben werden und nicht alles kontrollieren können.
Dass Du allein ewig bist.
Dass im Leben so vieles unwichtig ist, was oft so laut daherkommt.
Mach uns dankbar für so vieles, was wir ohne Krisenzeiten so schnell übersehen.
Wir vertrauen Dir.

Amen

[von Johannes Hartl]